• Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber
  • Ländliches Einfamilienhaus in Laaber

Ländliches Einfamilienhaus in Laaber

Historischer Altbau oder Neubau?

Beim ersten Anblick dieses Einfamilienhauses kommt man wohl ins Grübeln ob es sich um einen historischen Altbau, der kernsaniert wurde, handelt oder ob es sich um ein neu gebautes Einfamilienhaus handelt.

Tatsächlich handelt es sich um ein neugebautes Einfamilienhaus in Laaber. Die Bauherren wollten ein großzügiges Grundstück in Laaber bebauen. Die ländliche Lage und der Bezug zur Tradition sind für die Familie wichtige Faktoren bei der Bestimmung des Baustils ihres künftigen Eigenheims gewesen. Der Vater der Bauherrin ist selbst Architekt und hat den Neubau für die Bauherren von Anfang an bis ins kleinste Detail geplant. 

Besonders markant bei diesem Bau ist in der Außenansicht die extreme Dachneigung des Hauses und die fünf Dachgauben. Die Neigung des Daches beträgt rund 50 Grad und verleiht dem Haus den ländlich angehauchten und starken Charakter. Unterstrichen wird dies durch die Dachgauben und die dezenten weißen Sprossenfenster, welche mit Fensterläden verschattet werden können.

Auch bei der Fassadengestaltung wurde auf jedes Detail geachtet. Um ein stimmiges Bild zu erhalten wurde die Putzfassade eher rau und uneben in zarten Beige-Tönen gestaltet. 

Die Dachgauben sorgen in Zusammenspiel mit den Fenstern auf der Giebelseite trotz dem steilen Dach für helle Innenräume im Obergeschoss, wo sich Schlafzimmer für Eltern und Kinder sowie das Badezimmer befinden.

Im Erdgeschoss des Wohnhauses wurden bodentiefe Sprossenfenster zur Gartenseite hin gewählt. Betritt man den Wohn- und Essbereich erfährt man den hellen und freundlichen Charakter den diese Fenster versprühen. Helligkeit und einen wunderschönen Ausblick in den Garten kann man von hieraus wunderbar genießen. Der Werkstoff Holz wurde in den Balkendecken wieder aufgegriffen und gekonnt in Szene gesetzt. 

Durch den Einbezug regionaler Handwerker, wie Holzbau Semmler, ist hier ein regionales und nachhaltiges Vorzeigeobjekt zum Wohlfühlen entstanden. Holzbau Semmler konnte bei diesem anspruchsvollen Bau, bei dem es auf viele Einzeldetails angekommen ist, mit Qualität überzeugen.

 


Architekt: Rudi Deschermeier

Jahr: 2016

Bauzeit: 5 Monate

Bauweise: Holzrahmenbau


  • +49 9491 941110
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo - Do 6:30 - 17:30 Uhr | Fr 6:30 - 14:30 Uhr

Ausgezeichnete Qualität

Handwerkliche Kompetenz und jahrzehntelange Erfahrung haben unseren Blick für das Besondere geschärft.
Was auch immer Sie vorhaben – wir freuen uns auf neue Herausforderungen.

Zertifikate Semmler Holzbau